Log in

Die Öhlins Gabel wurde überarbeitet

Da die Zubehör-Gabel eigentlich für die schweren Mopdes gebaut wurde (Honda CB1300 und ähnliche), war sie zu lang und das Grund Setup passte natürlich auch nicht.

Mittlerweile ist sie zurück, die Gabel hat nun die richtige Länge und neue Federn wurden auch eingebaut. Ich denke Herr Sauer (Öhlins Stützpunkt Händler) wird ein passendes Setup gefunden haben, da bin ich mir sicher. Jedenfalls ist optisch schon mal alles perfekt - jetzt ist mein Fahrwerk fertig.

Bremszangenhalter Öhlinsgabel FG43

Passend zur Gabel und den Bremszangen lies ich mir die Halter anfertigen. Mittlerweile sind sie auch fertig.

Eigentlich finde ich ja gefrästes Aluminium richtig schick, jedoch passte die glänzende Optik nicht zu den matten Gabelfüßen der Öhlinsgabel. Daher brachte ich sie zum Eloxierer und verpasste ihnen den matten Farbton. Nun sieht das Ganze wie aus einem Guss aus finde ich. So langsam sieht die Bimota nach einem richtigen Motorrad aus.

Öhlins FG43 Konventionell Schwarz

Angefangen hat alles mit den neuen Marchesini Rädern, bedingt durch ihre Breite und dem etwas schmaleren Stich Maß der org. Gabelbrücke, musste ich die Front nochmal komplett ändern.

Da der Kostenfaktor mittlerweile in Regionen angekommen ist über den man gar nicht mehr nachdenken möchte, bestellte ich mir noch eine neue Gabel. Leider war das gar nicht so einfach, da ich eine ganz bestimmte wollte. Nach vielen Telefonaten fand ich noch eine bei der Fa. Zupin und nun ist sie da. Die Gabel gibt es in zwei Versionen, entweder komplett in Gold oder Schwarz.

Eigentlich wollte ich eine goldene, war auch enttäuscht nur noch eine schwarze gefunden zu haben. Mein Plan war die Teile um eloxieren zu lassen, aber nachdem ich sie gesehen hatte war ich sogar froh das sie Schwarz war.

Neue Gabelbrücke für meine DB2

Für die neue Gabel musste ich nochmal einen neue Gabelbrücke anfertigen lassen. Meine Wahl viel wieder auf die Fa. PerformanceParts und Herr Krämer musste wieder ran an die Fräsbank.

Vom Design sollte sie wie die Gabelbrücke von der aktuellen Ducati MotoGP Kiste sein. Nach einigem Hin und Her konnte Herr Krämer meine Wünsche dementsprechend umsetzen und nun ist sie angekommen und entspricht genau meinen Wünschen. Am Anfang war ich noch sehr skeptisch wie alle Bauteile in schwarz aussehen werden, aber Lenker, Gabelbrücke und Gabel kommen ziemlich gut rüber.

Die neue Vorderradachse ist fertig

Passend zur neuen Gabel von Öhlins und dem neuen Vorderrad von Marchesini benötigte ich auch eine neue Achse.

Nachdem mein Dad alles vermessen hatte bestellte ich bei der Fa. Krämer PerformanceParts anhand meiner Zeichnung die neue Achse. Mein Dad drehte mir dann noch die Buchsen und nun ist alles komplett. Da ich die Achse aus Aluminium anfertigen ließ ist sie richtig schön leicht geworden. Leider hat das Aluminium einen leichten Grünstich bekommen, fällt aber weiter nicht auf. Siehe Bild vom vorherigen Beitrag: Brembo T-Drive.

Neues Öhlins TTX Federbein für meine Bimota

Seit ein paar Tagen ist meine Bimota von Herrn Sauer zurück. Nachdem er meine KTM so perfekt hinbekommen hat musste er nochmal ran.

Ziel war es die Paioli zu behalten, da ich den "alten Style" unbedingt halten wollte. Hatte nur Angst das er sagen würde, die Paioli Gabel wäre Mist und man sollte etwas anderes nehmen.

Jedenfalls hat er auch dort die Gabelfedern getauscht und auch ein paar Bauteile neu angefertigt, die ihm nicht gefallen haben. Da mein Budget für das Fahrwerk dadurch ziemlich geschont wurde fragte ich ihn ob man vielleicht ein neues TTX Federbein irgendwie da rein bekommt. Zu meiner Freude hat er es hinbekommen. Sieht ungemein gut aus, wird bestimmt perfekt funktionieren und es ist wesentlich leichter als das 20 Jahre alte org. Federbein.

Somit wäre das Fahrwerk an der Bimota auch fertig.

Antihopping Kupplung von EVR

So, ich hab mich nun für diese Kupplung entschieden.

Nachdem hinten mein neues TTX Federbein eingebaut ist kam mir der Gedanke eine goldene Kupplung zu nehmen. Der Farbkontrast ist genial und sieht zum "Niederknien" aus. Das goldene Kupplungscover von STM ist nur provisorisch angebracht. Dieses geht jetzt zum Eloxierer und wird silbern eloxiert. Somit wären dann auch die STM Logos verschwunden, da es ja keine STM Kupplung ist und irgendwie nicht passen würde. Ich kannte EVR bisher nicht so richtig aber nachdem jetzt NCR ihre neuen Mopeds damit ausstattet muss sie wohl nicht schlecht sein.

Titanbolzen für meinen KTM Kettenradträger

  • KTM

In den Wintermonaten hatte ich ein weiteres kleines Projekt in Angriff genommen.

Ich wollte unbedingt die hässlichen Bolzen vom Kettenradträger loswerden. Die KTM Schrauben sehen schon im neuen Zustand einfach vergammelt aus und trüben meinen Anblick. Also beschloss ich welche aus Titan anfertigen zu lassen. Ich schickte einem Bekannten meine Zeichnung und fragte erst mal an was die Dinger überhaupt kosten sollen, da sie doch sehr aufwendig waren vor allem die ovale Mutter.

Ich schreib jetzt mal hier nichts hin vom Preis, meine Püppi liest bestimmt mit. Nachdem das Ganze dann doch 3 Monate gedauert hat und ich brav ein kleines Vermögen für die 5 Schrauben ausgegeben habe erfreut mich der Anblick mit der neuen goldenen DID Kette mein Herz umso mehr. Den Kettenradträger hatte ich mittlerweile schwarz lackieren lassen und mein Dad hat mir die Abstandbuchsen neu aus Alu gedreht.

Ein Goodie darf auch nicht fehlen an der RC8 R

  • KTM

In der Suchphase nach brauchbaren Teilen für die KTM bin ich über das Competition-Federbein der RC8 R gestolpert. Welches komischerweise 2008 und 2009 im Powerparts Shop angeboten wurde aber seit diesem Jahr nicht mehr aufgeführt wird.

War es nun so schlecht oder wurde es nicht verkauft, da ja die KTM eigentlich keine Fahrwerksschwäche hatte. Nun ja, es ging günstig her und es sieht auch bedeutend schicker aus. Dies waren zwei Komponenten wo ich einfach nicht nein sagen konnte. Mittlerweile hab ich auch das Setup hinbekommen und in der Zwischenzeit hat mein Dad noch einen anderen Halter angefertigt nun ist alles gut.

Die neue Fußrasten Anlage für die DB2 ist fertig

Die org. Rasten Anlage der DB2 wollte ich auf keinen Fall montieren, da ich die persönlich einfach hässlich finde. Die Form und Art gefällt mir überhaupt nicht. So wie sie auf der Bimota DB7 sind, das wäre schon mein Ding. Also, wie mach ich das am besten? Bei Rizoma fand ich ein paar Rasten für die Ducati Monster, die über die Schwinge und am Motor befestigt wird.

Zum Glück hatte die Monster Schwingen Achse auch noch den gleichen Durchmesser wie die DB2 Achse und so konnte ich das System so übernehmen. Die Schwingen Achse musste auf die passende Länge gekürzt und die Buchsen neu gedreht werden.

Log in or Sign up